ICH-Botschaften

Wie man negative Emotionen verbal ausdrückt, ohne die Eskalationsspirale damit nach oben zu drehen.

Als Lehrkraft hat man ein Unterrichtsziel vor Augen – und mit jeder Unterrichtsstörung rückt es weiter in die Ferne. Das kann stressig sein und ganz schnell negative Emotionen auslösen.

Man sollte allerdings bedenken, dass sich die Schüler der Wirkung ihres Verhaltens vielleicht gar nicht bewusst sind. An dieser Stelle ist es wichtig, frühzeitig zu reagieren und die Schüler auf die eigene Wahrnehmung der Situation aufmerksam zu machen, um das störende Verhalten zu stoppen.

Aber es ist Vorsicht geboten, denn negative Emotionen stehen überlegtem Handeln oft im Wege. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass man anklagend reagiert. Doch anklagende Botschaften führen meist zu Widerrede, Trotz und Abwehrreaktionen. Mit ICH-Botschaften dagegen wird die eigene Wahrnehmung des Lehrers neutral ins Zentrum der Situation gestellt. Kritische Konfliktmomente im Klassenraum können so meist beruhigt werden:

Das Video erklärt den Einsatz von ICH-Botschaften im Unterricht.

ICH-Botschaften sind eine von vielen reaktiven Strategien, die dabei helfen, durch angemessenes, verbales Eingreifen Konflikten vorzubeugen.

Oftmals vermischen sich die Strategien auch. Ist dir zum Beispiel aufgefallen, wie sich die Tonlage verändert, wenn der Lehrer statt der Du- eine ICH-Botschaft sendet? Und hast du auf seine Körpersprache geachtet?

Für sich genommen stellt jeder einzelne dieser Aspekte eine Strategie zum Vermeiden von Konflikten dar. Wenn man durch eine ICH-Botschaft versucht, sein persönliches Empfinden zu erklären und Verständnis beim Gegenüber auszulösen, spielen sie jedoch alle zusammen. Es kommt eben nicht nur darauf an, was man sagt, sondern auch darauf, wie man es sagt.

  • Beispiele für ICH-Botschaften

    „Ich bin dafür verantwortlich, dass eure Mitschüler konzentriert arbeiten können. Das kann ich bei diesem Verhalten nicht garantieren.“

  • Beispiele für ICH-Botschaften

    „Ich kann mich bei diesem Lärm einfach nicht konzentrieren. So geht das nicht!“

  • Beispiele für ICH-Botschaften

    „Bei ständigen Störungen des Unterrichts kann ich mein Stundenziel nicht erreichen. Das ärgert mich sehr.“

  • Beispiele für ICH-Botschaften

    „Mir ist es wichtig, dass ihr das versteht. Ich würde das gerne in Ruhe erklären.“

  • Beispiele für ICH-Botschaften

    „Es ärgert mich, wenn ich andauernd unterbrochen werde. Das bringt mich aus dem Konzept.“

Vertiefungsvideos

Im Folgenden haben wir zwei Beispielsituationen für dich gefilmt. Dazu haben wir auch einen Beobachtungsbogen vorbereitet, mit dem du die Reaktionen des Lehrers in den Videos analysieren kannst. Du findest ihn rechts in der Downloadbox. Dort liegt auch ein Vergleichsbogen für dich bereit, der dir anschließend zeigt, wie wir die Situationen eingeschätzt haben.


Lass uns in Kontakt bleiben

Wir bauen gerade viele neue Themenseiten auf.
Sollen wir dich informieren, sobald es etwas Neues gibt?

Drei neue Themenseiten

Programmieren kann so leicht sein.

Tauche mit deinen Schülerinnen und Schülern in die große Welt der Informatik ein.

 

 Auch für fachfremde Lehrende eine

abwechslungsreiche Idee, die auf schule.org

kurz und verständlich erklärt wird.

 

Interesse geweckt?