Das Schriftbild an der Tafel üben

Beim Üben des Wortschatzes ist die Tafel ein geeignetes Medium, um das Schriftbild hervorzuheben. Methodisch kann sie vielseitig eingesetzt werden. Wie genau? Das erfährst du hier.

Diese Themenseite wurde finanziert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin.

Diese Themenseite wurde finanziert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin.

Zum Schriftbild des Wortes gehören die visuelle Komponente beim Lesen und die orthographische Komponente beim Schreiben. Der Lernende soll das Wort im Text wiedererkennen und es natürlich auch selbst schreiben können.

Auch wenn das Schriftbild bereits bei der Einführung des Wortschatzes vermittelt wurde, ist es sehr wichtig, bei der Festigung des Wortschatzes darauf zu achten, ob die Lernenden sich das Schriftbild richtig angeeignet haben.

Neben Klassikern wie Buchstabensalat oder Diktaten, in denen die visuelle und die orthographische Komponente beim Üben des Wortschatzes gezielt trainiert und kontrolliert werden können, kann das Schriftbild im Alltag auch in der Gruppe oder im Plenum geübt werden. Das spart Zeit, ist motivierend für die SchülerInnen und gibt dir einen schnellen Überblick über den Übungsbedarf in der Gruppe.

Und welches Medium eignet sich zum gemeinsamen Schreiben besser als die gute alte Tafel? Wie Du sie am besten einsetzt, siehst Du hier:

In unserem Video seht ihr, wie das Tafel-Race gespielt werden kann.

Um die Wörter im Wiederholungsprozess so vielfältig wie möglich miteinander zu vernetzen, sollten einzelne Wörter immer wieder in neuen Zusammenhängen aufgegriffen und nach unterschiedlichen Merkmalen klassifiziert werden. Wenn Du zum Beispiel die Kategorie „Essen“ bildest, werden darin ähnliche, aber nicht dieselben Wörter wie in der Kategorie „Supermarkt“ auftauchen.

Im Sinne des kontextualisierten Lernens können bei dem Tafel-Race vor allem auf höheren Niveaustufen auch Wortverbindungen oder Redewendungen zu bestimmten Themenbereichen wiederholt werden. Dabei empfiehlt es sich den Gruppen insbesondere in Lerngruppen mit schwächeren Schülern die Möglichkeit zu geben, sich untereinander zu Beraten, bevor ein Schüler etwas an die Tafel schreibt.

Wie könnten weitere Einsatzszenarien für den Unterricht aussehen? Klicke dich doch durch den gelben Slider!


  • Weitere Ideen zur Festigung des Wortschatzes: Galgenraten

    Eine Variation vom Galgenraten ist der Buchstabensalat, bei dem die Schüler ihre Wörter mit vertauschten Buchstaben an die Tafel schreiben. Die Klasse rät, welches Wort gemeint ist.

  • Stille Post

    Das Tafel-Race kann auch mit der Stillen Post vermischt werden: Wer hinten steht, denkt sich das nächste Wort aus, wer vorne steht, muss es an die Tafel schreiben.

  • Scrabble

    Ähnlich wie bei Scrabble oder einem Kreuzworträtsel können Wörter auch an einer karierten Tafel in zwei Wortgerüsten gebildet werden. Wer mehr Wörter bildet, hat gewonnen.

  • Fehler finden

    Vorab kannst du Wörter fehlerhaft an die beiden Tafelhälften schreiben. Nun werden sie von den jeweiligen Gruppen um die Wette korrigiert. Wer zuerst fertig ist, hat gewonnen.

  • Buchstabensalat

    Den Buchstabensalat kannst du auch vorab an die Tafel schreiben, z.B. zehn Wörter pro Tafelhälfte. Im Tafel Race sortieren die Schüler die Buchstaben um die Wette.

Für den Unterricht

Gerade zu Beginn ist der Wortschatz der Lernenden noch überschaubar und den behandelten Themenbereichen leicht zuzuordnen. Eine Wortschatzliste zu den wichtigsten Themenbereichen, die die Lernenden auf A1-Niveau bei einem Tafel-Race üben können, findest du rechts in der Downloadbox.


Lass uns in Kontakt bleiben

Wir bauen gerade viele neue Themenseiten auf.
Sollen wir dich informieren, sobald es etwas Neues gibt?


Online-Fortbildung zum Thema
„Unterrichtsstörungen“

  • Viele neue Themen und Videos
  • Aufgaben, Quiz und Selbsttests
  • Fortbildungszertifikat nach Abschluss
  • Kurzweilig und flexibel von zuhause lernen
  • KOMPLETT KOSTENLOS

JA, das möchte ich ausprobieren.
Schickt mir eine Mail, sobald der Kurs online ist.

An die ersten 1.000 TeilnehmerInnen schicken wir als Dankeschön eine Urkunde per E-Mail.

Sie sind unsere „Pioniere der digitalen Lehrerbildung".